ETH-Studie zu Cybermobbing

Veröffentlicht am Veröffentlicht in News, Studien
Jeder Zweite leidet unter Cybermobbing. Mobbing ist im Jugendalter die am häufigsten erlebte Form von Gewalt. Eine ETH-Studie belegt aber insgesamt einen Rückgang von Gewalterfahrungen. Am wenigsten sank die Fallzahl bei sexueller Gewalt. Cybermobbing, also Mobbing mittels digitaler Medien, ist derweil ähnlich verbreitet wie traditionelle Formen und wird auch von ähnlichen Tätern verübt. Rund die Hälfte der Jugendlichen im Kanton Zürich scheint bereits mindestens einmal eine Form von Cybermobbing erlitten zu haben.